Qualitätsicherung

Man muss eine Spra­che, ihre Fein­hei­ten, Beson­der­hei­ten und Nuan­cen ganz genau ken­nen, um eine ziel­grup­pen­spe­zi­fi­sche Anspra­che des Adres­sa­ten zu erzie­len. Nur so ver­mei­det man Fehl­in­ter­pre­ta­tio­nen und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­lus­te der Aus­gangs­bot­schaft. Zwi­schen den Zei­len lesen und mit der Spra­che spie­len, denn schon eine klei­ne Nuan­ce kann den Unter­schied ausmachen.

Für unse­re Über­set­zun­gen garan­tie­ren wir höchs­te Qua­li­tät, Ter­min­treue und Vertraulichkeit.

Der Über­set­zungs­pro­zess setzt sich aus meh­re­ren Pha­sen zusam­men. Die­se die­nen dazu, die hohe Qua­li­tät, die Genau­ig­keit und die ter­min­ge­rech­te Lie­fe­rung der Über­set­zung zu gewähr­leis­ten. Unser Pro­jekt­ma­nage­ment umfasst eine äus­serst detail­lier­te Pla­nung, die genaue Über­wa­chung des Pro­jekt­ver­laufs und die gründ­li­che Über­prü­fung der Ergebnisse.

Die Qua­li­tät­siche­rung wird gewähr­leis­tet durch:

  1. Doku­men­ta­ti­on und Archi­vie­rung aller Aufträge
  2. Sorg­fäl­ti­ge Aus­wahl des geeig­ne­ten Über­set­zers bei jedem Auf­trag nach fol­gen­den Kriterien:
  3. Mut­ter­sprach­li­che Kompetenz
  4. Fach­li­che Qua­li­fi­ka­ti­on für das betref­fen­de Fachgebiet
  5. Alle Über­set­zer und Dol­met­scher ver­fü­gen über einen Hoch­schul­ab­schluß als Über­set­zer und/oder Dol­met­scher in Deutsch­land oder dem Ziel­spra­chen­land und sind haupt­be­ruf­lich als Über­set­zer und/oder Dol­met­scher tätig. Wir durch­su­chen unse­re Fach­über­set­zer-Daten­bank, um die­je­ni­gen zu fin­den, die Ihren Anfor­de­run­gen am bes­ten ent­spre­chen. Bei jedem Pro­jekt ach­ten wir dar­auf, dass unse­re Über­set­zungs­teams über rele­van­te und nach­weis­li­che Fach­kennt­nis­se ver­fü­gen. Dar­über hin­aus arbei­ten wir eng mit Ihnen zusam­men, um den von Ihnen bevor­zug­ten Stil zu errei­chen und Ihren Kun­den die rich­ti­ge Bot­schaft zu vermitteln.
  6. Laut DIN EN 17100 müs­sen Über­set­zun­gen von mut­ter­sprach­li­chen Fach­über­set­zern erstellt, kon­trol­liert und Kor­rek­tur gele­sen wer­den. Es sind bei jeder Über­set­zung also min­des­tens zwei aus­ge­bil­de­te Über­set­zer betei­ligt – ein wich­ti­ges Qua­li­täts­merk­mal bei pro­fes­sio­nel­len Über­set­zun­gen. Jeder Über­set­zer über­setzt in die Spra­che, in der er groß gewor­den ist.
  7. Ein­heit­li­che Terminologie
    Wir wol­len das Wor­d­ing Ihres Unter­neh­mens unter­stüt­zen. Des­halb haben Sie als Kun­de Ihre Stamm­über­set­zer. Auf Wunsch ent­wi­ckeln und ver­wal­ten wir zudem Ihre Fir­men­ter­mi­no­lo­gie für einen klei­nen Preisaufschlag.Damit wird Ihr Unter­neh­mens­auf­tritt ein­heit­lich und unver­wech­sel­bar. Tra­du­set setzt Trans­la­ti­on Memo­ry-Pro­gram­me ein, um pro­jekt­spe­zi­fi­sche Glos­sa­re zu erstel­len, auf die alle an einem Pro­jekt betei­lig­ten Über­set­zer und Kor­rek­tur­le­ser zurück­grei­fen kön­nen. Trans­la­ti­on Memo­ry-Pro­gram­me tra­gen dazu bei, die sprach­li­che Kon­sis­tenz über meh­re­re Pro­jek­te und Über­set­zer­teams hin­weg zu gewähr­leis­ten. Durch den Ein­satz hoch­ent­wi­ckel­ter Trans­la­ti­on-Memo­ry-Sys­te­me, wie bei­spiels­wei­se Across, Tra­dos, Déjà Vu und Tran­sit, kön­nen wir auch bereits exis­tie­ren­de Daten­ban­ken in den Über­set­zungs­pro­zess ein­flie­ßen las­sen. Das Ter­mi­no­lo­gie­ma­nage­ment garan­tiert Kon­sis­tenz und ein opti­ma­les Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die­se Qua­li­täts­merk­ma­le ent­spre­chen der ISO-Norm 17100 und sind der pro­zess­ori­en­tier­te Stan­dard für Übersetzungsdienstleister.